Suche
  • Architects of Music

Mozarts Zauberflöte in Kampala

Aktualisiert: 13. Juni 2019

Die zwei Arbeitswochen in Kampala endeten mit der Aufführung der neu erarbeiteten afrikanisch-europäischen Version Mozarts berühmter Zauberflöte


Ende Februar 2019 verbrachten wir zwei wunderbare Wochen in Kampala. Mit 25 Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiteten wir an Instrumentalspiel, Musiktheorie und traditionellen Tänzen. Höhepunkt war die Aufführung unserer eigenen, in den zwei Wochen erarbeiteten afrikanisch-europäischen Version Mozarts berühmter Oper "Die Zauberflöte"

Am 15. Februar 2019 war es soweit. Die Vorbereitungen waren abgeschlossen, die Koffer gepackt, die Köpfe voller Ideen - so standen wir in Berlin am Flughafen und warteten auf den Startschuss. Wir hatten eine vage Vorstellung von dem, was wir in den vor uns liegenden 16 Tagen mit den Jungs und Mädels von Architects of Music schaffen wollten. Was sich uns dann aber in Mpererwe/Kampala offenbarte, überstieg unsere kühnsten Erwartungen. Hochmotivierte Projektmitglieder, ein Projektleiter vor Ort, der uns bereitwillig jeden Tag sein Zuhause für die Trainingseinheiten öffnete, und so viele Menschen, die im Hintergrund Fäden zogen, damit wir unsere volle Aufmerksamkeit auf den Unterricht in Musik, Tanz, Schauspiel, Musikgeschichte und Musiktheorie richten konnten.


Aus all diesen Komponenten entstand innerhalb von nur einer Woche eine afrikanisch/europäische Inszenierung der Oper “Die Zauberflöte” von W. A. Mozart. Unsere Projektmitglieder verblüfften uns mit immensem schauspielerischen Talent, neben der musikalischen und tänzerischen Qualitäten. Norah, unsere Sprecherin verstand es, die Zuschauer in den Bann der Geschichte zu ziehen, während unsere Schauspieler, Musiker und Tänzer die Handlung auf der Bühne lebendig werden ließen.


Damit sich die Jugendlichen auch vor großem Publikum ausprobieren konnten, organisierten wir zwei öffentliche Auftritte. Die erste Vorstellung fand am 24. Februar 2019 in der St. Stephens Church in Mpererwe statt und die zweite Vorstellung am 28. Februar 2019 vor über 800 Schülerinnen und Schülern auf dem Gelände der Kasubi Primary School. Die Mitglieder von Architects of Music wuchsen über sich hinaus und begeisterten mit Spielfreude, Charme, großartigen Tänzen und musikalischen Einlagen.





Neben diesem gelungenen Projekt fanden wir darüber hinaus auch die Zeit, in individuellen Einzelstunden die Querflöte zu erklären und mit dem Unterricht zu beginnen. Auch hier konnten wir trotz der Kürze der Zeit bereits erste Erfolge erzielen. Einige Mitglieder sind nun schon in der Lage, ihre Kenntnisse an die Kollegen weiterzugeben und auch wir sind weiterhin via sozialer Medien mit den Mitgliedern von Architects of Music verbunden, stellen Aufgaben und geben Feedback.




Um den Kindern und Jugendlichen von Architects of Music auch über unseren Aufenthalt hinaus die Möglichkeit zu geben, sich weiterzuentwickeln und einen Wandel in ihrem Leben und in der Gemeinde Mpererwe zu bewirken, wird noch viel Arbeit nötig sein. Wir sind mehr denn je entschlossen, an diesem vielversprechenden Projekt weiterzuarbeiten.


An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich bei allen bedanken, die das Projekt bisher tatkräftig unterstützt haben! Ganz besonders möchten wir uns bedanken bei: Hella und Rüdiger von Kummer, Bettina und Alfred v. Keyserlingk und Julia Distler für die Organisation unserer Dresdner Hauskonzerte, der Deutschen Botschaft Kampala für die gute Zusammenarbeit und die Übernahme der Reisekosten und Visagebühren im Februar, der evangelischen Kirchengemeinde Bochum Gerthe mit Pfarrer Johannes Romann, der uns in allen Anliegen mit Rat und Tat zur Seite steht und dem Ehepaar Deschauer aus Bochum für ihre großzügige Spende, die noch kurz vor Abreise im Februar bei uns eintraf und somit eine Kostendeckung der gesamten Reise gewährleistete. Des Weiteren gilt der Dank auch der Brigitte und Heinrich Bertlich-Stiftung für einen Zuschuss von 800€ für die Anschaffung von Instrumenten und Zubehör.


Nun möchten wir aber die Bilder und Videoausschnitte für sich sprechen lassen. Lasst Euch überzeugen von der Energie und Lebensfreude!


(Ein Beitrag von Victoria & Regina)








13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen